Featured Video Play Icon

„Nein zur B232“ Auch beim ErntedanK Leopoldau

Auch 2019 sagte die Bürgerinitiative „Nein zur B232“ wieder Danke den vielen Unterstützerinnen und Unterstützern und war mit einem Wagen beim Festumzug zum Erntedank Leopoldau am 29. September mit dabei.

Unter dem Motto „Bäume statt Beton“ zeigte die Bürgerinitiative „Nein zur B232“, dass mit der Zerstörung des Grüngürtels in Floridsdorf die Zukunft unser Kinder verbaut wird.
Die geplante Hochleistungsstraße B232 bringt nicht nur mehr Verkehrschaos ins Donaufeld sondern versiegelt auch 54.000 Quadratmeter Boden. Die negativen Auswirkungen des Klimawandels wie Starkregenereignisse und Hitzeinseln werden durch die Bodenversiegelung beim Bau der Hochleistungsstraße B232 lokal noch stärker zu spüren sein. Wir brauchen keine „coolen Straßen“ sondern gar keine vierspurige Hochleistungsstraße!